Für die Sicherheit unserer Bevölkerung, seit 1874.

Notruf  122

Am 28. Jänner 1874 richtete ein "Comité der projektierten Schladminger freiwilligen Feuerwehr" über die Bezirkshauptmannschaft Gröbming ein Ansuchen an die k. k. Statthalterei in Graz mit der Bitte um Genehmigung der Gründung einer Feuerwehr in Schladming.

Oberlehrer Johann Bruckner, Obmann des Proponentenkomitees
Oberlehrer Johann Bruckner, Obmann des Proponentenkomitees

Federführend im Proponentenkomitee fungierte der damalige Oberlehrer Johann Bruckner.

Wortlaut des Ansuchens:

"Loebliche k. k. Bezirkshauptmannschaft !

Die vielen Schadenfeuer in und um Schladming, die zwar schnelle und thätige, aber nicht geordnete Hilfeleistung seitens der Bewohner beim Löschen derselben und die erprobte Tüchigkeit der Feuerwehren veranlaßten das ergebenst gefertigte Comité im Einvernehmen mit der Schladminger Gemeindevertretung für den Bezirk Schladming eine freiwillige Feuerwehr mit dem Sitze in Schladming zu errichten. Indem wir uns beehren, dies zu berichten, bringen wir gleichzeitig die Statuten der projektierten Schladminger freiwilligen Feuerwehr in 5 Exemplaren zur Vorlage mit der Bitte:

Eine loeblich k. k. Bezirkshauptmannschaft beliebe dieselben unter gütiger Einbegleitung der hohen k. k. Statthalterei zu Graz zur Genehmigung zu unterbreiten.

Schladming, 28. 1. 1874

Das Comité der projektierten Schladminger freiwilligen Feuerwehr:

  • Stefan Linder,
  • Johann Angerer,
  • J. Bruckner,
  • Terbisch,
  • Artner,
  • Gruber,
  • C. Artweger,
  • Frz. Feichter,
  • J. Fillhaber,
  • Franz Loidl."

Die offizielle Genehmigung zur Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Schladming wurde durch die Statthalterei Graz nach einigen Rückfragen in Schladming bzw. Gröbming (Statutenergänzung etc.) am 28. Februar 1874 erteilt.

k. k. Postmeister Franz Feichter, erster Feuerwehrhauptmann
k. k. Postmeister Franz Feichter, erster Feuerwehrhauptmann

Bald darauf, am 6. April 1874 fand die erste ordentliche Hauptversammlung statt. Dies geht aus einer Zeitungsnotiz in der "Grazer Tagespost" vom 14. April 1874 hervor, die folgenden Wortlaut hat:

"Schladming, 7. 4. Am 6. d. M. hielt die hiesige freiwillige Feuerwehr ihre erste ordentliche Hauptversammlung ab und wurde bei derselben Herr Franz Feichter, k. k. Postmeister hier, von den Mitgliedern einstimmig zum Hauptmanne gewählt. diese Wahl ist eine glückliche zu nennen."

Schon drei Monate später, am 5. Juli 1874 hatte die eben gegründete Feuerwehr ihren ersten Einsatz zu verzeichnen. Wie aus einem Bericht der "Grazer Tagespost" vom 12. Juli 1874 hervorgeht, verursachte ein Blitzschlag in das Wirtschaftsgebäude des Gutsbesitzers Junghanns in Haus i. E. ein Schadenfeuer größeren Ausmaßes.

"Die brave junge Schladminger Feuerwehr rückte sofort mit ihrer Spritze unter Commando ihres Hauptmann-Stellvertreters und Obmannes der Bezirksvertretung Schladming, Herrn Fillhaber nach Haus ab",

heißt es unter anderem in dem oben erwähnten Zeitungsbericht, aus dem ersichtlich ist, dass auch die neugegründete Wehr von Gröbming am Brandplatze erschien.

Ende des Gründungsjahres 1874 hatte die freiwillige Feuerwehr Schladming 51 Mitglieder.

Mitglieder 1874 einblenden Mitglieder 1874 ausblenden
  • Angerer Johann (Eintrittstag: 11.1.), Berger Josef (11.1.), Fischer Josef (11.1.), Gruber Johann (11.1.), Landl Gottlieb (11.1.), Linder Stefan (11.1.), Loidl Franz (11.1.), Miller Franz (11.1.), Moosbrugger G. (11.1.), Ohmann Michael (11.1.), Ruttinger Franz (11.1.), Tritscher Friedrich (11.1.), Tutter Kaspar (11.1.), Niederauer Josef (20.1.), Tritscher Ferdinand (20.1.), Angerer Franz (12.2.), Fischer Franz (12.2.), Landl Andreas (12.2.), Lemmerhofer Josef (12.2.), Strobl Karl (12.2.), Walcher Josef (12.2.), Wiesinger Georg (12.2.), Stiblaschek Franz (13.2.), Kofler Ignaz sen. (14.2.), Baier Franz (20.2.), Gruber Andreas (20.2.), Inglsberger Josef (20.2.), Miller Johann (20.2.), Pichler Florian (20.2.), Seiberl Josef (20.2.), Stieg Andreas (20.2.), Kreuter Blasius (21.2.), Tritscher Karl (12.3.), Lohr Franz (14.3.), Reiter Gottlieb (14.3.), Pachauer Ignaz (20.3.), Schneider Franz (12.4.), Stocker Eduard (12.4.), Steinegger Josef (20.4.), Rainer Heinrich (23.4.), Link Franz (29.4.), Stocker Josef (2.5.), Kohler Johann (12.5.), Potmeschill Josef (20.5.), Schrempf Georg (20.5.), Pekoll Friedrich (15.8.), Faustmann Andreas (25.8.), Hinterberger Franz (1.11.), Miller Franz sen. (1.11.), Miller Ferdinand (24.11.), Miller Josef (12.12.)
Steigermannschaft im Jahre 1875
Steigermannschaft im Jahre 1875
Vor dem alten Rathaus mit Depot am Hauptplatz
Die Mitgleider der Freiwilligen Feuerwehr vor dem alten Rathaus am Hauptplatz. Rechts im Haus war das Depot untergebracht.
Legende Mannschaft 1875 einblenden Legende Mannschaft 1875 ausblenden
  • 1. Reihe v. l. n. r.: Miller Josef, Angerer Franz, Lemmerhofer Josef, Miller Franz, Hofer Johann, Katzenberger Alexander.
  • 2. Reihe: Strobl Karl, Kogler Johann, Fillhaber Josef, Bruckner Johann, Angerer Wilhelm, Bruckmann Bernhard.
  • 3. Reihe: Pekoll Friedrich, Schuhmacher N., Tritscher Friedrich, Terbisch, Fischer Franz, Holzbacher.

[Entnommen aus der 1975 aufgelegten Broschüre "Die Freiwillige Feuerwehr Schladming" von Walter Stipperger.]