Feuerwehr Schladming

Für die Sicherheit unserer Bevölkerung, seit 1874.

Notruf  122

Nach dem wir voriges Jahr unseren Fetzenmarkt absagen mussten fand er heuer am 13. und 14. August statt.

Um kein allzu großes Gedränge zu bekommen hatten wir uns entschlossen, ein Festzelt auf dem gegenüberliegenden Platz - welcher uns dankenswerterweise kostenlos zur Verfügung gestellt wurde - aufzubauen.

Nach 3 Wochen Aufbauzeit konnten wir, bei perfektem Wetter, sehr viele Besucher in den Verkaufshallen und im Festzelt begrüßen. Zwei Tage wurde bis in den frühen Morgenstunden eingekauft und gefeiert und am Sonntag bzw. Montag war das meiste schon wieder abgebaut und versorgt.

  • 01 (1500x844)
  • 02 (1500x1125)
  • 03 (1500x1125)
  • 04 (1500x1125)
  • 05 (1500x844)
  • 06 (1500x844)
  • 07 (1500x844)
  • 08 (1500x1125)
  • 08a (1500x996)
  • 09 (1500x1125)
  • 10 (1500x1125)
  • 11 (1500x1125)
  • 12 (1500x1125)
  • 13 (1500x996)
  • 14 (1500x996)
  • 15 (1500x996)
  • 16 (1500x996)
  • 17 (1500x923)
  • 18 (996x1500)
  • 19 (1500x996)
  • 20 (1500x996)
  • 21 (996x1500)
  • 22 (1500x996)
  • 23 (1500x996)
  • 24 (1500x996)
  • 25 (996x1500)
  • 26 (1500x1000)
  • 27 (1500x996)
  • 28 (1500x996)
  • 29 (1500x996)
  • 30 (996x1500)
  • 31 (1500x996)
  • 32 (1500x1000)
  • 33 (1500x996)
  • 33a (1500x996)
  • 34 (1500x1000)
  • 35 (1500x996)
  • 36 (1500x996)
  • 37 (1500x996)
  • 38 (1500x996)
  • 39 (996x1500)
  • 40 (1500x1125)
  • 42 (1500x996)
  • 43 (1500x996)
  • 44 (1500x996)
  • 45 (1500x996)
  • 45a (1500x996)
  • 46 (1500x996)
  • 47 (1500x1125)
  • 48 (1500x996)

Wir bedanken uns bei der Bevölkerung von Schladming und Umgebung und auch den zahlreichen Gästen und besonders bei den vielen Wirtschaftsbetrieben und der Stadtgemeinde Schladming für die großzügige Unterstützung unserer Veranstaltung. Auch entschuldigen wir uns bei den Anrainern für die Lärmbelästigung.

Die eingenommen Gelder werden unmittelbar in die Infrastruktur und die Ausrüstung der Feuerwehr investiert und kommen so im Einsatzfall wieder den Bewohnern zu Gute.


Helfer/Helferinnen: rund 120.