Für die Sicherheit unserer Bevölkerung, seit 1874.

Notruf  122

Wie bereits im vergangen Jahr wurde auch heuer wieder ein Ausflug der Feuerwehr-Senioren des Abschnitts Schladming von ABI Johann Lettner organisiert.

Nachdem es im vorigen Jahr zu den Kameraden der Feuerwehr Bad Aussee ging, war heuer die Kaserne in Aigen im Ennstal und der ÖAMTC Flugrettungsstützpunkt in Niederöblarn Ziel des Ausfluges.

Bei der Wache der Kaserne Fliegerhorst Fiala Fernbrugg in Aigen wurden die 50 Teilnehmer des Ausfluges schon von Herrn Oberst Andreas Staudacher (Leiter der Fachabteilung und Kasernenkommandant) und seinen Führungskräften erwartet.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Oberst Staudacher machte man sich auf den Weg zur Fliegerwerft 3 um sich dort von den Hubschraubersystemen der in Aigen stationierten Alouette III ein Bild zu machen.

Nach dieser eindrucksvollen Führung wurde man auch über die Aufgabenbereiche der Flugbetriebskompanie der Mehrzweckhubschrauberstaffel und der Militärflugleitung aufgeklärt. Natürlich stand auch die Wichtigkeit und die enge Zusammenarbeit der Kaserne Aigen, mit den Feuerwehren im Bezirk Liezen und West-Österreichs zur Diskussion. Es zeigt sich immer wieder wie wichtig der Stützpunkt in Aigen bei Waldbränden im Alpinen Raum oder im Katastrophenschutz ist. Zitat von ABI des Abschnittes Schladming Johann Lettner: „ Die Erhaltung und der Ausbau des Standortes Aigen zu einem zukunftsfähigen militärischen und katastrophenschutztechnischen Kompetenzzentrums ist ein fester und unverzichtbarer Faktor für die äußere und innere Sicherheit für unsere Bevölkerung“.

Wie es sich bei der Feuerwehr so gehört durfte auch eine Führung bei der kaserneninternen Feuerwehr nicht fehlen. Hier lag das Augenmerk speziell bei den Hauptaufgaben Brandschutz beim Flugbetrieb sowie die ABC-Abwehr im Vordergrund.

Bei einem gemeinsamen Mittagessen in der Kaserne wurde dann noch über diverse Erlebnisse gesprochen und diskutiert, ehe es weiter zum ÖAMTC Flugrettungsstützpunkt ging.

In Niederöblarn erwartete schon Stützpunktleiter Herr Cpt. Gerhard Brunner die Feuerwehr Senioren mit seinem Team. Nach kurzen Begrüßungsworten besichtigte man den Stützpunkt inkl. Rettungshubschrauber C 14. Außerdem wurde man über die genauen Aufgaben und Tätigkeiten des Notarzthubschraubers informiert.

Auch hier zeigt sich wieder wie wichtig es ist, dass alle Einsatzorgnisationen Hand in Hand zum Schutze der Bevölkerung perfekt zusammenarbeiten und dies auch schon oft genug unter Beweis gestellt haben.

Im Anschluss ließ man den Tag im Club Café in Niederöblarn mit Georg Scheucher auf seiner Harmonika musikalisch ausklingen.

  • DSC00148-2
  • DSC00156-3
  • DSC00168
  • DSC00187-2
  • DSC00194
  • DSC00204-2
  • DSC00206

Teilnehmer: 50.