Feuerwehr Schladming

Für die Sicherheit unserer Bevölkerung, seit 1874.

Notruf  122

Um sich auf den Katastrophenfall Blackout gewissenhaft vorzubereiten, wurden die Kommunikationsverbindungen zwischen den Wehren im Direktmodus der digitalen Funkgeräte intensiv beübt.

Im Direktmodus (DMO) findet die Kommunikation zwischen den Funkteilnehmern direkt und nicht über die möglicherweise bei einem Blackout beeinträchtigten Sendestationen statt. Zu diesem Zweck wurde einen Abschnittsübergreifende Übung durch den Bereichsfeuerwehrverband Liezen initiiert.

Im Abschnitt koordiniert wurde die Übung durch HBI a.D. Gerhard Ladreiter (Abschnittsfunkbeauftragter) mit seinem Abschnittsführungsstab (AFÜST) im Rüsthaus Schladming. In Summe waren 69 Mann aller 11 Wehren im Abschnitt an der Übung beteiligt.

Übungsziel war das Anfertigen einer Funkmatrix für den Abschnitt Schladming und die Funkstrecken bzw. die notwendigen Übermittlungsstellen auf einer Karte einzutragen. Jede Feuerwehr sollte über den Direktmodus erreicht werden können bzw. sollte eine Meldung per Übermittlungsverkehr an benachbarte Feuerwehren weiterleiten werden können.

Basierend auf den Ergebnissen dieser Übung sowie den Übungen der anderen Abschnitte wird am 14.08.2021 eine bezirksweite KHD und Funkübung im selben Schema, unter Einbindung der Bezirkshauptmannschaft Liezen, des Roten Kreuzes und der Bergrettung geben.

  • 20210522_143439
  • 20210522_143640
  • 20210522_143752

Teilnehmer: 69.