Für die Sicherheit unserer Bevölkerung, seit 1874.

Notruf  122

Freitag fand eine Übung des Katastrophenhilfsdienstes Liezen West im Walchental in Öblarn statt.

Ziel der Übung war das gemeinsame Arbeiten bei einem Großschadenereignis.

So hatte die Mannschaft der Feuerwehr Ramsau die Aufgabe umgestürzte Bäume auf einer Zufahrtsstraße aufzuarbeiten.

Des weiteren war ein Pkw aus einem Bach zu bergen und eine Verklausung im Bach zu entfernen.

Wir leuchteten mit unserem SRF die Einsatzstelle aus und die Feuerwehr Gröbming hob mittels Kran das Fahrzeug aus dem Bachbett.

Während dessen wurde von den Feuerwehren Stein an der Enns und Niederöblarn der Wasserspiegel des Baches mittels Tauchpumpen gesenkt und die Verklausung entfernt.

Die Feuerwehr Gröbming Winkl hatte im Übungsszenario die Aufgabe der Versorgung, der Sanitätsdienst wurde von der Feuerwehr Niederöblarn gestellt, die Öffentlichkeitsarbeit übernahm die Feuerwehr Gröbming und den Einsatzleiter der Übung stellte die Feuerwehr Lengdorf.

  • IMG_6818
  • IMG_6824
  • IMG_6828
  • IMG_6830
  • IMG_6844
  • IMG_6848
  • IMG_6849
  • IMG_6853
  • IMG_6868
  • IMG_6872
  • IMG_6875
  • IMG_6878
  • IMG_6882
  • IMG_6887

Danke an die Feuerwehr Öblarn für die Übungsvorbereitung.


Mannschaftsstärke (Feuerwehr Schladming): 7.