Für die Sicherheit unserer Bevölkerung, seit 1874.

Notruf  122

Bei dieser Montagsübung hatten wir die Möglichkeit zum ersten Mal einen realistischen Verkehrsunfall mit einem Bus zu beüben.

Übungsannahme war ein Verkehrsunfall bei dem ein Bus, ein PKW und ein Mofa beteiligt sind. Um das ganze noch realistischer zu gestalten wurde die Unfallstelle etwas verraucht.

Aus dem umgestürzten Bus sind noch fünf verletzte Personen zu retten, unter dem Bus ist ein Mofafahrer eingeklemmt und weiters müssen zwei verletzte Personen aus dem PKW befreit werden.

Der Trupp rund um den SRF führte die Personenrettung aus dem PKW mit Spreitzer, Schere und Stempel durch. Selbstverständlich wurde parallel dazu die Unfallstelle abgesichert und ein umfassender Brandschutz aufgebaut.

Die Mannschaft des RLF führte gleichzeitig die Personenrettung aus dem Bus durch, wobei der Rettungstrupp aufgrund des Rauches mit schwerem Atemschutz vorrückte. Durch die Seitenlage und die räumliche Enge im Bus gestaltete sich diese Rettung als überaus schwierig.

Nachdem alle verletzten Personen aus dem Bus gerettet wurden begann man mit der Bergung des Mofafahrers, wobei der Bus mit zwei Hebekissen angehoben wurde und so die Person relativ leicht geborgen werden konnte.

  • 1013_01
  • 1013_02
  • 1013_03
  • 1013_04
  • 1013_05
  • 1013_06
  • 1013_07
  • 1013_08
  • 1013_09
  • 1013_10
  • 1013_11
  • 1013_12
  • 1013_15
  • 1013_16
  • 1013_17
  • 1013_18
  • 1013_19
  • 1013_20
  • 1013_21
  • 1013_22
  • 1013_23
  • 1013_24
  • 1013_25
  • 1013_26
  • 1013_27
  • 1013_28
  • 1013_29
  • 1013_30
  • 1013_31
  • 1013_32
  • 1013_33
  • 1013_34
  • 1013_36

Wir bedanken uns herzlichst bei der Firma Wilding Recycling & Handels GmbH für die Möglichkeit so eine spektakuläre Übung durchführen zu können.


Dauer: 2 h,
Fahrzeuge: SRF, RLF, TLF, ÖF, LKW, MTF, SLF,
Teilnehmer: 36.