Für die Sicherheit unserer Bevölkerung, seit 1874.

Notruf  122

Ein LKW, talwärts auf der Rohrmooser Landesstraße unterwegs, konnte nicht mehr bremsen und flog über die Böschung auf das Dach der Garage einer Schlosserei.

Eine Gruppe der Bergrettung Schladming, welche zufällig in der Nähe war konnte den schwer verletzten Lenker aus seinem Fahrzeug retten und nach einer Stabilisierung durch den Notarzt hoben wir den Lenker mit der Drehleiter vom Dach der Werkstätte und übergaben ihn dem Roten Kreuz.

Gleichzeitig haben wir einen umfassenden Brandschutz aufgebaut, da der Unfallort komplett mit Diesel verunreinigt war und wir die Stromversorgung des Fahrzeuges nicht stilllegen konnten. Auch begannen wir, unmittelbar nach der Rettung des Lenkers mit den Binden und Auffangen der austretenden Flüssigkeiten.

Durch die Wucht des Aufpralls des LKW auf dem Dach wurde ein ca. 700 kg schwerer Anhänger mit einem Notstromaggregat in den Talbach katapultiert. Dieser haben wir mit Hilfe der Drehleiter und unserem Kran geborgen.

Die in der Garage befindlichen PKW wurden durch herabstürzende Betonteile teilweise schwer beschädigt. Um einen Einsturz der Garage zu verhindern habe wir die Decke der Garage abgestützt. Die auf Fahrzeugbergungen spezialisierten Firma A.B.S. aus St. Johann hat, nach dem Entfernen der Bäume auf der Böschung und der Sperrung der Rohrmooser Landesstraße begonnen das Fahrzeug aufzurichten. Danach konnten wir auch die Batterie des LKW ausbauen, und die unmittelbare Brandgefahr war behoben.

Nach dem Durchtrennen der Hydraulikschläuche konnte noch in der Nacht ein Teil des Fahrzeuges vom Dach gehoben werden. Gegen 01.30 haben wir den Einsatz unterbrochen.

  • 001
  • 002
  • 003
  • 005
  • 006
  • 007
  • 008
  • 009
  • 011
  • 012
  • 013
  • 020
  • 021
  • 022
  • 025
  • 028
  • 029
  • 030
  • 031
  • 032
  • 034
  • 035
  • 036
  • 037
  • 038
  • 039
  • 040
  • 042
  • 043
  • 044
  • 045

Dauer: 9 h 30 min
Eingesetzte Fahrzeuge: SRF, TLF, DLK, ÖF, LKW, MTF.
Mannschaftsstärke: 34.