Für die Sicherheit unserer Bevölkerung, seit 1874.

Notruf  122

Am Mittwoch Vormittag zogen wir einen LKW wieder zurück auf befestigten Untergrund.

Um Vieh besser zu verladen war der Transporter nahe an einen Stall in Rohrmoos gefahren, kam aber auf dem sehr weichen und rutschigen Untergrund nicht wieder zurück auf die Straße.

Da auf dem Transporter 4 Stück Jungvieh waren und die Gefahr bestand, dass der LKW während der Bergung durch die Gewichtsverlagerung der Tiere umkippt, haben wir das Fahrzeug mit einem Greifzug gesichert.

Dann haben wir den LKW um eine bessere Ausgangsposition zu haben zuerst mit der Seilwinde unseres RLF zurückgezogen, wobei mittels Kran der Vorderteil des Fahrzeuges gesichert wurde.

Um den LKW auf die Straße zu ziehen mussten wir unsere Fahrzeuge umstellen und dann zogen wir zuerst mit der Seilwinde des SRF und dann mit der Winde des RLF - wegen eines Baumes - den LKW auf die Straße zurück.

  • IMG_1185
  • IMG_1186
  • IMG_1188
  • IMG_1189
  • IMG_1190
  • IMG_1193
  • IMG_1196
  • IMG_1201
  • IMG_1202
  • IMG_1205
  • IMG_1207
  • IMG_1208
  • IMG_1212
  • IMG_1218

Dauer: 1h 30 min
Eingesetzte Fahrzeuge: SRF, RLF.
Mannschaftsstärke: 7.