Für die Sicherheit unserer Bevölkerung, seit 1874.

Notruf  122

Am Freitag hatten wir eine gemeinsame Rettungsübung mit der Bergrettung und dem Roten Kreuz.

Übungsannahme war ein Unfall, bei dem ein PKW mit drei Insassen über eine Böschung stürzte und es keine Möglichkeit gab ohne Abseilen zu den Verunglückten zu gelangen.

Im Fahrzeug waren zwei Personen eingeklemmt, eine Person lag außerhalb des Fahrzeuges.

Die Bergrettung hatte die Aufgabe alle Retter und Rettungsgeräte zur Einsatzstelle abzuseilen.

Die erste Aufgabe der Feuerwehr bestand darin das Fahrzeug zu sichern und einen Brandschutz herzustellen.

Das Notarztteam erkundete die Lage und setzte Ermaßnahmen zur Stabilisierung der Verletzten.

Wir begannen mit der Rettung der Eingeklemmten Personen, zuerst mittels motorbetriebenen hydraulischen Kombigerät und später mit strombetriebener Schere und Spreitzer.

Das Rote Kreuz und die Bergrettung führten einstweilen die Rettung der 1. Person durch.

Nacheinander konnten die verletzten Personen aus dem Fahrzeug geholt und über die Böschung aufgeseilt werden.

Zu guter Letzt begann das Fahrzeug noch zu brennen und der inzwischen abgeseite Atemschutztrupp löschten diesen Brand mit einem D-Strahlrohr.

Abschließend gab es eine von der Stadtgemeinde finanzierte Jause und eine Übungsbesprechung im Rüsthaus.

  • 0728_01
  • 0728_02
  • 0728_03
  • 0728_04
  • 0728_05
  • 0728_06
  • 0728_07
  • 0728_08
  • 0728_09
  • 0728_10
  • 0728_11
  • 0728_12
  • 0728_13
  • 0728_14
  • 0728_15
  • 0728_16
  • 0728_17
  • 0728_19
  • 0728_20
  • 0728_21
  • 0728_22
  • 0728_23
  • 0728_24
  • 0728_25
  • 0728_26
  • 0728_27
  • 0728_28
  • 0728_29
  • 0728_30
  • 0728_31

Wir möchten uns bei allen beteiligten Personen bedanken.

Foto: Thomas Kaserer und Feuerwehr Schladming.


Teilnehmer: 50.